Heiß, heißer, am heißesten

… war die gestrige BLV-Verbandsmeisterschaft. Bei den mir bisher unbekannten HSF Kreuth erwartete uns nicht nur der vorhergesagte heißeste Tag des Jahres *uff*, sondern auch ein Organisationsteam, dass alles in ihrer Macht stehende tat, um den 2- und 4beinigen Startern die Sommerhitze so erträglich wie möglich zu machen *Daumen hoch*. Neben der umsichtigen Parkplatzeinweisung, dem angepassten bzw. verkürzten Turnierablauf und einer tollen Verköstigung, war das absolute Highlight und Must have des Tages ein etwa 2 m² großer Hundepool in Kneipp-Tiefe mit einem ständigen Zu- und Ablauf an frischem Quellwasser 😀 😀 😀 !!!

Obwohl wir uns mehr dort, als beim eigentlichen Geschehen aufhielten, lieferten wir in Gerhard Rubners und Oli Gustkes Parcours ganz passable Leistungen hab. Mit einem kontrollierten A-Lauf landeten wir auf dem 2. Platz und gingen im Jumping als vorletztes Team an den Start.

Bild 0244

Mali war einfach nur wild, schnell und wunderbar ♥♥♥ … im Gegensatz zu mir; am Slalom machte ich eine unnötige Handbewegung zu viel und drückte den artig hüpfenden Aussie am ersten Tor vorbei 😳 😳 😳 . Am Ende reichte es jedoch zu einer Wiederholung unser Platzierung vom vergangenen Jahr: dritter Platz und erneut die direkte Qualifizierung für die dhv Deutsche 😀 😀 😀 !!! Das war mehr, als wir uns für den heißesten Tag des Jahres vorgenommen hatten … in erster Linie wollten wir den Verbandsmeisterschaftstag überleben.

Dieser Beitrag wurde unter Agility, Mali-Boo! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s