Agi-Freischwimmer in Königsbrunn

Für die vergangenen vier Tage war ein Workshop mit Susanne, Marita, Markus und Hansi mit anschließendem 2-Tagsturnier beim GSV Königsbrunn geplant. Nicht geplant war, dass der Aussie-Mann und ich dort im anhaltenden Dauerregen auch unseren Agi-Freischwimmer machen.

Obwohl dunkle Wolken, leichter Nieselregen und die Wetterprognosen am Donnerstag das nahende Unheil schon erahnen ließen, fanden die Trainingseinheiten mit Susanne und Marita noch untern „regulären Bedingungen“ statt. Auch die Gassirunden dazwischen machten noch Spaß … besonders viel davon hatten das KänguLou und Erikas Säbelzahntiger-Mädchen *soooo süß die beiden :-D*!

Bild 0109Bild 0110Bild 0111Bei den Trainingseinheiten am Freitagnachmittag mit Markus und Hansi begannen wir mit den ersten Agi-Schwimmübungen. Dennoch konnten wir von beiden Tagen viele Trainingsimpulse mitnehmen *vielen Dank :-D*!

Einiges davon versuchten wir gleich beim anschließenden Turnier umzusetzten. Und tatsächlich ALLE Läufe fühlten sich richtig gut an, wenngleich ich Mali in ein Triple-Dis navigierte 😳 und wir nur im Jumping am Samstag mit einem Stangenfehler ins Ziel kamen. Doch noch viel wichtiger an diesem Wochenende war, dass zwar kein Team trockenen Fußes, dafür aber – Dank des unermütlichen Einsatzes des Organisatorenteams – immer auf vier Pfoten und zwei Beinen aus´m Parcours kamen *viiiieeelen Dank*!

Bild 0112

 Vielleicht klappt es ja nächstes Wochenende mit dem Schön-Wetter-Agi *Daumendrück*!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Agility, Loukee, Mali-Boo!, Seminar veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s